Rotenburger Weinfreunde e.V.
Der Verein wurde 2006 im September gegründet.
Hauptzweck des Vereins Rotenburger Weinfreunde ist die Wiederbelebung des historischen Weinanbaues in Rotenburg an der Fulda durch Kultivierung und Bewirtschaftung geeigneter Flächen.
In 2007 wurden die ersten Reben im neuen Rotenburger Weinberg (800 Regent Rotwein und 200 Grauburgunder Weißwein) gesetzt.
Die Bearbeitung des Weinbergs wird von den aktiven Mitgliedern des Vereins in Gemeinschafts- und Einzelarbeit geleistet.
Die europäischen Weinanbau-Gesetze setzen den Rotenburgern Weinfreunden Grenzen. Es dürfen nur Parzellen mit 100m² angelegt werden, davon maximal 20 Stück. Der Ertrag des Weinbergs darf nicht in den Handel gelangen, er steht nur dem Eigenbedarf der aktiven Mitglieder der RotenburgerWeinfreunde zur Verfügung. Ein Zehntel der Ertragsmenge wird für repräsentative Zwecke reserviert.
Zusätzlich wurde eine Streuobstwiese mit über 50 verschieden Sorten: Äpfeln, Birnen, Kirschen, Pflaumen, Pfirsich, Quitten, Walnuß, Mispel und Beerensträuchern angelegt.
Auch die Belebung und Erneuerung der Verbindung des Weines und der Kunst, der Musik, der Malerei und der Dichtung sowie die Pflege einer wachsamen Weinkritik zur Erhaltung der charakteristischen Eigenarten des Weines spielen eine Rolle. Der Verein erreicht diese Ziele durch Veranstaltungen wie z.B.: Weinseminare, Fachvorträge, Ausflüge zu historischen Stätten und Weinregionen. Dies dient der Erweiterung des Wissens um den Wein, insbesondere der geschichtlichen Weinereignisse in Rotenburg.
Haben Sie Interesse an einer aktiven oder passiven Mitgliedschaft im Verein? - Wir freuen uns auf Sie!